Mit einem Track von nikosf. liegt man nie falsch. Immer ultrablumig und so weich und himmlisch schön wie kaum was auf dem Floor. Fast zu zart, um ihn zu spielen. Mist. Diese Zeit muss her, der Sommer, wenn alles zu heiß ist und man trotzdem tanzt. Aber auch das breite Piano-Intro von Gespleus “Let Me Steal You” ist pure Magie und führt einen in den endlosen Downtempo-Blues. Veranos “Chens” hat diesen Hauch von französischem Chanson im reduzierten Groove, Paskal & Urban Absolutes bringen etwas balearische Garage auf die EP, und Si Muir lässt sich auf “Blue Hands” ganz von der trancigen Acidline verhüllen. Sehr sehr schöne, ultraruhige EP mit den wärmsten Housesounds des Frühlings.

bleed

2 Responses

Leave a Reply

Your email address will not be published.