Mit einer kleinen Werkschau startet Kammer Musik das neue Jahr und zeigt auf vier Tracks vier verschiedene Facetten seiner Artists, deren Gemeinsamkeit nach vorne gehendes House ist. Im ersten Track vor allem die schiebende Bassline im sonst loopigen Stück. Im nächsten geht es mit Congos und sommerlichen Chords weiter. Zwar beides gut tanzbar, doch keine Chance gegen die andere Seite. Dort steht der Groove weniger im Mittelpunkt. Stattdessen Melodien, kleine Spielereien, die wie im ersten vor lauter Freude ein inneres Volksfest verursachen (Killertrack) oder wie im zweiten durch angejazzte, detroige Sounds und Rascheln überzeugen – auch ein Hit. Super EP.
BTH
http://kammer-musik.org/

Leave a Reply

Your email address will not be published.