Augen reiben. Iron Curtis ist Duran Duran. Warum? Sein Track auf dieser Mini-Compilation, “Daniel”, verdreht im Kopf des Rezensenten “Save A Prayer” von damals in die Jetztzeit, ein Stück von unglaublich weicher Schärfe, genau richtig getimter Euphorie in der bleepigen Bassline, vor allem natürlich in den Strings und Chords und der frei schwebenden Percussion. Episch. Und auch Moomin ist auf den Trichter gekommen: “I Whisper A Prayer” spült einen zurück in die Disco-Realität aus verrenkten Hälsen und maunzenden Filtern, die letztlich aber eine Spur zu loopig bleiben und verblassen. Gegenüber Curtis sowieso. Jacques Bon (fehlt das “le”) geht auf der B-Seite 707-Klapperkistenrennen fahren, morst im Bass noch kurz nach Hause und stürzt sich dann die Kuhle runter. Da warten schon RVDS und Rau, die ihm den improvisierten Samtmantel überwerfen und mit herrlich rotem Likör versorgen. Will man unbedingt dabei sein.
http://www.smallville-records.com
thaddi

Leave a Reply

Your email address will not be published.