Die zweite der Serie von 4-Track Compilations auf dem Label hat sich ganz schön Zeit gelassen, aber allein schon für Whebbas grandioses “Jitterbug” war es das wert. Perfekt eingefädelter Chicagosound voller Funk und deeper Nuancen pumpt ohne Ende und steigert sich mit dem Killerbreak dann zu einem der Househits des Winters, zu dem man natürlich einen neuen Tanzstil erfinden sollte. Das süßliche “Double Dose” von Tigerskin mit seinem elegischen Saxophon segelt ganz unbekümmert an den Kitschuntiefen vorbei, Bruno Be rockt in klassischen Chords, die man vielleicht das ein oder andere Mal zu oft schon gehört hat, und der Kolombo-Remix von Phoniques Zusammenarbeit mit Pupkulies & Rebecca erscheint uns einen Hauch zu sehr an den Vocals festgeklebt.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.