Die Jungs aus den Niederlanden sind unermüdliche Enthusiasten, rund um das Label Social Beats hat sich ein ganzes Kollektiv aus Musikern und Produzenten zusammengefunden, um den tanzbaren Jazz zu zelebrieren. Natürlich ist das Ganze moderner Produktionsweise angepasst und schwelgt nicht in Retrophantasien. Im Gegensatz zu manchen Funkklonen wird hier jedoch das Eigenständige betont, der Hauptproduzent Phil Martin hat hier bei vielen Mixen die Finger im Spiel. Jazz trifft auf funky Beats, das macht Spaß und macht neugierig auf neue Veröffentlichungen aus unserem Nachbarland. Wobei das Label sich inzwischen entschieden hat, mit den Geistesverwandten von Unique eine Kooperation zu starten. Nicht die schlechteste Idee, Kräfte bündeln ist angesagt in diesen Tagen. Wer soviel Gutes produziert, muß ja nicht auch noch ein Label führen.

tobi

Leave a Reply

Your email address will not be published.