Vier sehr funkige Tracks mit vertrackten Shufflerhythmen, wie man sie seit den Hochzeiten von Relief nicht mehr gehört hat, Congas und Vocalschnippsel im Nahkampf, Funksynths als Burbfly-Schiedsrichter überall dazwischen und Monsterschlamm obendrauf, dazu Trommelwirbel und Rockriffs; mehr Kampfgeist im Angriff auf die grade Bassdrum von Innen gab es schon lange nicht mehr aus dieser Szene. Gerne böse angezerrt mit diesem Trashcanfieber-Sound, der aus dem hintersten Eckchen der dunklen Gassen einen Gummizug nach dem anderen abfeuert und immer mitten ins Schwarze trifft. Wer harten Chicagosound liebt, der so klingt als hätte jemand die Pickups in die eigenen Goldzähne verlegt und würde mit einem breitgrinsenden Kauen die Platten im Mund zusammenmalmen, der braucht diese Platte.
http://www.frameworkmusic.com
bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.