Man weiß ja – außer moderatem Tempo und etwas kitschigeren Melodien – nie so genau, was einen auf Full Pupp erwartet. Die Telemarker (das ist ein Ort in Finnland?) jedenfalls sind süßlich wie Zuckerwatte in Butter und holen, wenn man so richtig durchweicht ist vor lauter Arpeggio (die kann man auch gut machen) Glück, auch noch die Stringbreitseite raus. Definitiv ein Track, zu dem die Sonne gerne mal in erwartungsvoller Aufgangsposition verharrt, bis man es wirklich bis auf den letzten Strahl genossen hat. Die Rückseite mit ihren Funkallüren in dicker Dubsauce und dezentem Rockisteneinschlag gefällt mir allerdings überhaupt nicht. Progessiveracidtrance Konzeptrock – nicht wirklich das Genre der Stunde.

bleed

Leave a Reply

Your email address will not be published.